Yves Wüthrich (2. August 1981) ist in Basel geboren und aufgewachsen. Mit 14 Jahren entdeckte er seine Liebe zum Theater und schloss sich dem Jugendclub von Sebastian Nübling am Jungen Theater Basel an. Er wirkte dann in diversen Projekten am Theater Basel z.B. Jugendclubs unter der Leitung von Bruno Cathomas und Vincent Leitersdorf, Stückvertrag «Staulage Nordföhn» (Regie: Barbara Bürck), mit, und war im Jungen Theater Basel in «Gletschersurfer» (Regie: Sebastian Nübling) zu sehen.

Nach der Matura absolvierte er 2006 sein Schauspielstudium an der Hochschule Musik und Theater, Zürich. Er erarbeitete diverse Rollen und wurde 2004 vom Migros Kulturprozent für ein Stipendium ausgewählt.

Nach der Ausbildung war Yves Wüthrich, neben seiner Tätigkeit als Schauspieler in der Freien Szene, regelmässig als Gast am Schauspielhaus Zürich (darunter, in der Regie von Annette Raffalt, «Klassenfeind», «Emil und die Detektive», «Die rote Zora», «Cindarella») zu sehen.

2008 wurde er für das Projekt «Junge Talente» ausgewählt (www.jungetalente.ch) und wirkte seither in einigen Filmen, u.a. «Das Pubertier», Regie: Leander Haußmann, «Katharina Luther», Regie: Julia von Heinz, «Silberkiesel – Hunkeler tritt ab», Regie: Markus Fischer, «Dürä», Regie: Rolf Lang und Quinn Reimann, «Le pédaleur de charme», Regie: Daniel von Aarburg, «Auf der Strecke», Regie: Reto Caffi), «Madly in love» Regie: Anna Luif, und einigen Werbeaufnahmen (Regie u.a. Michael Steiner, Dani Levy) mit. 2009 und 2008 war Yves Wüthrich Jurymitglied am Zürcher Schülertheatertreffen.

Von 2011 bis 2015 war Yves Wüthrich festes Ensemblemitglied am Theaterhaus Jena. Dort arbeitete er unter anderem mit Moritz Schönecker, Christopher Rüping, Johanna Wehner, Anestis Azas und anderen.

Seit der Spielzeit 2016/17 ist Yves Wüthrich festes Ensemblemitglied am Luzerner Theater. Dort arbeitete er unter anderem mit Niklaus Helbling, Nina Mattenklotz, Anja Behrens und anderen.

Weitere Informationen über Yves Wüthrich, sowie einen tabellarischen Lebenslauf finden Sie hier.